VdS-BrandSchutzTage 2018 mit vielfältigem Programm und zahlreichen Besuchern aus dem In- und Ausland

Neuer Aussteller- und Besucherrekord, ausgebuchte Fachtagungen, perfekte Gelegenheiten zum Netzwerken

Volle Hallen, zufriedene Gesichter: 3.300 Besucher informierten sich auf den VdS-BrandSchutzTagen 2018 über die aktuellen Trends im Brandschutz.

 

Die VdS-BrandSchutzTage sind für viele Brand-schutzprofis das wichtigste Branchenevent zum Jahresende. Das bestätigten einmal mehr die 7. VdS-BrandSchutzTage, die am 4. und 5. Dezember 2018 in der Koelnmesse stattfanden. Über 100 Aussteller zeigten hier auf der großen internationalen Fachmesse Produktinnovationen und Live-Demonstrationen, und insgesamt mehr als 3.300 Besucher informierten sich in der Messehalle sowie in den parallel stattfindenden Fachtagungen über aktuelle Branchenentwicklungen. Dabei nutzten sie rege die zahlreichen Möglichkeiten zum Netzwerken.

Gut gefüllte Themenforen

Großen Zulauf fanden die Themenforen in der Messehalle, zu denen alle Besucher kostenlosen Zugang hatten. Zum zweiten Mal war das Zukunftsforum Brandschutz dabei, dieses Jahr mit dem Motto „Heute Vision – morgen Alltag“. Versierte Experten hielten an den Vormittagen beider Tage Fachvorträge zu Innovationsthemen und stellten sich den Fragen der Messebesucher. An den Nachmittagen präsentierten auf derselben Bühne Hochschulen und Hersteller aktuelle Erkenntnisse, Lösungen und Trends.

Viele der Fachtagungen auf den VdS-BrandSchutzTagen 2018 waren (nahezu) ausgebucht, zum Beispiel die Fachtagung „Feuerlöschanlagen International“ mit Simultanübersetzung Deutsch/Englisch.

Ausgebuchte Fachtagungen

Auch die sieben hochkarätigen Fachtagungen, die parallel zur Fachmesse in den Sälen der Koelnmesse stattfanden, waren ausgesprochen begehrt, viele von ihnen sogar ausgebucht. Zur Auswahl standen unter anderem die neue Fachtagung „Sicherheits- und Alarmmanagement – Von der Planung bis zur Intervention“, in der es um das Zusammenwachsen von Brandschutz- und Security-Dienstleistungen und die optimal integrierte Gefahrenabwehr ging, das Kompaktseminar „Bauen und Brandschutz in NRW“ zur bald in Kraft tretenden neuen Landesbauordnung und die zweitägige internationale Fachtagung „Feuerlöschanlagen“ mit Fallbeispielen aus dem In- und Ausland. Das international ausgerichtete Programm lockte auch viele Gäste aus dem Ausland in die Koelnmesse; so wurden allein die Fachtagungen von Besuchern aus 20 verschiedenen Ländern gebucht.

An den über 100 Ständen auf der Fachmesse der VdS-BrandSchutzTage 2018 wurden Innovationen vorgestellt und viele Produkte live vorgeführt.

Große Fachmesse und Launch internationaler Kampagne

Mehr als 100 Aussteller präsentierten Innovationen und Trends aus den verschiedensten Bereichen des vorbeugenden Brandschutzes. Siemens stellte auf den VdS-BrandSchutzTagen erstmals seine neue internationale Kampagne „Protection matters“ vor. Es geht darin um die Verzahnung der verschiedenen Brandschutzgewerke (Detektion, Alarmierung und Evakuierung, Löschung, Gebäude- und Gefahrenmanagement), die idealerweise von Beginn an gemeinsam geplant werden. Siemens bietet ein umfangreiches Portfolio sowie Planungshilfen an, die die Integration der Gewerke erheblich erleichtern (mehr dazu auf siemens.de/protection-matters). „Wir haben die VdS-BrandSchutzTage genutzt, um unsere brandneue Kampagne vorzustellen, weil wir hier sehr gezielt auf ein interessiertes Fachpublikum treffen. Die Rückmeldungen der Besucher waren sehr positiv. Wir freuen uns besonders, dass wir am Markt als Treiber für die Digitalisierung im Brandschutz wahrgenommen werden“, so Carsten Meißner von Siemens.

Live-Vorführungen und Messerundgänge

Auf den VdS-BrandSchutzTagen 2018 gab es eine große Auswahl an Live-Demonstrationen aktueller Brandschutztechnik. Dazu gehörten zum Beispiel eine Sprinkleranlage mit Schaumzumischung der Firma FireDos und Sprinkler-Vorführungen der Firma Minimax Polska, bei denen die Funktionsweise von Alarmventilstationen und die Sprühbilder von Sprinklern beobachtet werden konnten. VdS zeigte Original-Prüfeinrichtungen aus dem VdS-Brandmeldelabor: eine Dreheinrichtung nach EN 54-12 zur Prüfung von optischen Rauchmeldern und eine Rauchbox nach EN 54-20 zur Prüfung von Ansaugrauchmeldern.

Gern genutzt wurde auch das neue Angebot zu insgesamt drei Messerundgängen, bei denen interessierten Besuchern ausgewählte Produktinnovationen und Live-Demonstrationen gezeigt wurden.

VdS-BrandSchutzTage 2019 am 4. und 5. Dezember

Auch im nächsten Jahr dürfen die VdS-BrandSchutzTage in den Terminkalendern der Branchenprofis nicht fehlen. Sie finden am 4. und 5. Dezember 2019 wieder in der Koelnmesse statt.

Rückblick auf die VdS-BrandSchutzTage 2017

Medienpartner der VdS-BrandSchutzTage