Ihre Sicherheit steht im Mittelpunkt!

Während der gesamten VdS-BrandSchutzTage 2021 – in den Messehallen und Fachtagungssälen – gilt ein umfassendes Hygienekonzept, das alle Anwesenden bestmöglich schützt.

Die umfangreichen Coronaschutzmaßnahmen der Koelnmesse basieren auf der Corona-Schutzverordnung NRW und wurden in enger Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden in Köln entwickelt. Sie können sich darauf verlassen, dass sie auf den VdS-BrandSchutzTagen zu 100% umgesetzt werden.

Ein Infoblatt der Koelnmesse können Sie hier herunterladen: vds.de/koelnmesse-coronainfo

Die wichtigsten Maßnahmen im Überblick:

3G-Regel (CH3CK) Nur getestete, genesene oder geimpfte Personen erhalten Zutritt zur Veranstaltung.

 

Jede Person, die das Messegelände betreten möchte, muss einen entsprechenden verifizierten digitalen Nachweis vorlegen, der dem digitalen Covid-Zertifikat (EU-DCC-Standard) entspricht. Teilnehmer, die als „getestet“ zugelassen werden, müssen an jedem der beiden Messetage einen negativen Coronatest nachweisen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Zum Beispiel dienstags testen und so den Nachweis für beide Veranstaltungstage (Mittwoch und Donnerstag) vorzeigen können.

Medizinischer Mund-Nasen-Schutz, außer an festen Sitz- o. Stehplätzen

 

In der gesamten Koelnmesse ist das Tragen einer medizinischen Maske vorgeschrieben. An festen Sitzplätzen und Stehtischen (z. B. bei den Kaffeepausen in der Messehalle) kann der Mund-Nasen-Schutz jedoch abgenommen werden.

Hochmoderne Lüftungsanlagen

 

In allen Räumlichkeiten sorgen modernste Lüftungsanlagen für eine getrennte Zu- und Abluftschaltung. Die Luft wird jede Stunde zwischen 10 und 19 Mal (je nach Raum) komplett erneuert. Diese Maßnahmen gehen sogar weit über das hinaus, was vom Gesundheitsamt gefordert wird.

1,5 m Abstand, außer an festen Sitz- oder Stehplätzen

 

Markierungen weisen in allen Räumen auf die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m hin. Dennoch ist das Netzwerken ohne große Einschränkung möglich: Da nur getestete, geimpfte und genesene Personen zugelassen sind, ist an festen Steh- oder Sitzplätzen auch ein geringerer Abstand erlaubt.

Umfangreiche Hygienemaßnahmen

 

In allen Räumlichkeiten sind zahlreiche Desinfektionsspender zu finden. Tische, Counter und Handläufe werden regelmäßig gereinigt.