42. Fortbildungsseminar für Brandschutzbeauftragte

6./7. Dezember 2017

Koelnmesse, Congress-Centrum Ost

Brandschutzbeauftragte haben die fachliche Befähigung, Aufgaben des vorbeugenden Brandschutzes in ihrem Betrieb wahrzunehmen. Voraussetzung für diese verantwortungsvolle Tätigkeit ist jedoch eine ständige Auffrischung, Aktualisierung und Erweiterung der erworbenen Kenntnisse. Dabei soll dieses VdS-Fortbildungsseminar helfen. Mit dem 42. Fortbildungsseminar für Brandschutzbeauftragte möchte VdS Schadenverhütung Themen aufgreifen, die auf dem erworbenen Wissen aufbauen, aber auch neue Erkenntnisse vermitteln.

Diese Veranstaltung ist zur Fortbildung nach den vfdb-Richtlinien 12-09/01:2014-11, Aufgaben, Qualifikation, Ausbildung und Bestellung von Brandschutzbeauftragten, geeignet.


Inhalt:

  • Neuigkeiten zur MBO und der TVV , erste praktische Erfahrungen
  • Rechtliche Verantwortung des BSB
  • Security-Wärme-Transponder System
  • Betriebsrundgang mit den Augen des Versicherers
  • Weniger Risiko durch fachgerechte Instandhaltung und Meldertausch
  • Brandschutz- und Feuerwehrfilme im Internet
  • Jeder braucht sie – Nicht jeder hat sie. Gefährdungsbeurteilung für Gaslöschanlagen
  • Rettungswege – sinnvoll oder notwendiges Übel
  • Dämmstoffe zur Gebäudeisolierung: WDVS-WärmeDämmVerbundSysteme
  • Explosionen an Feuerungsanlagen
  • Brandschutz – Upgrade oder Downsizing?

Zielgruppen:

  • Brandschutzbeauftragte
  • Berufs-, Werk- und Dienstleistungsfeuerwehren
  • Bauaufsicht und Brandschutz-Dienststellen
  • Facilitymanagement, Liegenschaftsverwaltungen
  • Sowie alle Personen, die sich mit Fragen des Brandschutzes befassen

Ihre Ansprechpartner